Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten

Ein Blog über unsere Hunde in Langenlehsten

Kategorie: Fiete

Fietes Freunde

Ich wollte von Beginn an, das Fiete möglichst viele andere Hunde trifft, um auch viel von anderen Hunden zu lernen. Er verhält sich allen anderen Hunden gegenüber sehr freundlich. Jeder darf sein Haus und Garten betreten. Er freut sich erst mal über jeden.
Einmal hatten wir einen Golden Retriever Rüden am Kanal getroffen, der war sehr groß und ging Fiete gleich an. Fiete lies sich nichts gefallen, aber es gab keine Beißerei, nur ein leichtes Gerangel! Diesem Hund gegenüber, wir treffen in alle paar Wochen am Kanal, ist er vorsichtig, aber allen anderen Hunden begegnet er nach wie vor sehr freundlich.

 

21.06.2016
Lilly war die erste Hundedame die Fiete in seinem Garten in Langenlehsten besuchte. Da Lilly öfter bei uns ist, war es uns wichtig das die beiden sich verstehen. Lilly hat Fiete akzeptiert, aber von mögen kann keine Rede sein. Fiete hingegen war verliebt und hing ihr am Hintern, wobei Lilly ihn ab und zu wegbiss. Das hat ihn dann kurz zurück gehalten, aber er kam recht schnell wieder, weil sie roch doch so gut …

Lilly und Fiete in Langenlehsten

Lilly und Fiete in Langenlehsten

 

23.06.2016
Kur darauf haben wir haben Lilly in Ihrem Zuhause besucht. Lilly hat gespielt und Fiete hat ihr begeistert zugeguckt.

Lilly und Fiete

Lilly und Fiete

Bei Lilly im Garten gab es auch einen Teich mit Koi Karpfen, Fiete hielt den Kopf runter weil er trinken wollte. Die Koi Karpfen haben wohl gedacht es gibt Futter und kamen schnell an geschwommen. Der Gesichtsausdruck von Fiete war gut. Erschrecken auf der einen Seite, aber auch Neugierde, was ist das …

Fiete und die Koi Karpfen

Fiete und die Koi Karpfen

 

10.07.2016
Schafspudeldame Josephina genannt Jo, beglückt Fiete mir ihrer Anwesenheit. Fiete war begeistert, jedoch war nicht mehr als ein wenig um den Apfelbaum flitzen drin. Fiete ist begeistert, weiß aber immer noch nicht wirklich was er machen soll, wie man spielt.

Josephina genannt Jo besucht Fiete

Josephina genannt Jo besucht Fiete

 

22.07.2016
Wir sind zu Besuch bei Martina Fabricius im Garten. Fiete ist mit zwei Landseer Damen, Josy und Elli, und einer Bernhardiner Dame Jenta total überfordert. Hier steht er mit den beiden Landseern zusammen.

Elli und Josy mit Fiete

Elli und Josy mit Fiete

Fiete hat viel gebellt, so eine Art Welpenkläffen mit sehr hoher Stimme. Er guckte den beiden beim Spielen zu, stand immer schwanzwedelnd in der Nähe und bei seinem hohen Bellen hatte man den Eindruck er war begeistert was die beiden da taten, wollte auch mitmachen, wusste aber nicht wie. Sein Bellen klang wie ein aufgeregtes “Zeig mit wie es geht, ich will mitmachen”. Es war aber sehr nervig dieser Ton, und als wir uns bei einem Glas selbst gemachter Brause hingesetzt haben, musste Fiete auch neben uns Platz machen.

Auch die Bernhardiner Dame Jenta guckt sich unseren Fiete mal genauer an. Aber meist hielt sie sich zurück.

Jenta und Fiete

Jenta und Fiete

 

21.07.2016
Heute hatte Fiete selber Besuch. Der Hund von Inges Fußpflegerin, Sam der Beagle, ist mit ihm durch den Garten gewandert. Sam wollte auch nicht spielen, er hat hoheitsvoll alles abgeschnüffelt, seine Markierungen gesetzt und ist dann zu seinem Frauchen zurück.  Fiete war jedoch wieder mal begeistert.

Sam und Fiete

Sam und Fiete

 

19.08.2016
Fiete und ich haben heute mal Kurti kennen gelernt. Gesehen haben wir uns schon öfter, aber da ich Fiete immer noch an der Leine hatte, haben wir uns nur gegrüßt und sind an einander vorbei gelaufen. Heute haben wir beide Hunde abgemacht und sie durften toben, was sie dann nach anfänglichem zögern auch ausgiebig taten. Fiete hat auf dem Rückweg immer wieder Pausen einlegen müssen, er war geschafft.

Kurti und Fiete

Kurti und Fiete

 

07.09. – 14.09.2016
Lisbeth und Louis, zwei Therapiehunde, sind eine Woche zu Besuch bei uns. Fiete ist ganz begeistert. Er hat sich sehr viel von den beiden abgeguckt. Sogar gespielt hat er mit den beiden. Beide Hunde konnten sich während ihres Aufenthalts, im Hause frei bewegen.

Lisbeth und Louis mit Fiete

Lisbeth und Louis mit Fiete

Fiete mit Liesbeth und Luis auf dem Fischmarkt am Hamburger Hafen. Alle drei Hunde haben sich vorbildlich verhalten. Es war ein sehr schöner Ausflug.

Fiete mit Liesbeth und Luis auf dem Fischmarkt am Hamburger Hafen.

Fiete mit Liesbeth und Luis auf dem Fischmarkt am Hamburger Hafen.

Aber das schönste, Fiete hat durch diese beiden Hunde gelernt, wie schön Wasser sein kann. Hier waren wir zu dritt am See in Gudow. Fiete ist ganz alleine in den See gegangen und dort geschwommen. Mit seinem nassen Fell konnte man erst einmal sehen, wie dünn er eigentlich immer noch ist.

Lisbeth und Louis mit Fiete im Wasser

Lisbeth und Louis mit Fiete im Wasser

 

25.09 – 30.09.2016
In dieser Zeit hatten wir Besuch von einem Boxer mit Namen Paul bei uns. Paul ist zu Ausbildung als Assistenzhund bei der Assitenzhundeschule-Nord. Mit seinem Frauchen wohnt er einige Tage bei uns.
Paul und Fiete mögen sich und wenn sie sich sehen geht die Post ab

Paul und Fiete

Paul und Fiete

Aber auch Futterneid gab es erstaunlicherweise keinen.

Paul und Fiete essen Apfel

Paul und Fiete essen Apfel

Gemeinschaftlich und abwechselnd bissen sie von diesem Apfel an. Er wurde komplett aufgegessen, inklusive drei weiterer Äpfel.

Fortsetzung folgt …

Fietes erste Zeit bei uns

Da Fiete keinen richtigen Auslauf bei seinem Vorbesitzer hatte, hatte er kaum Muskeln. Er war Haut und Knochen und wenn er 10 Minuten gegangen ist, legte er sich hin weil er nicht mehr konnte. Also mussten wir Muskelaufbau betreiben. Ich ging mehrmals am Tag nur kurze Strecken. Nach einer Woche wurde es schon deutlich besser und wir waren auch 30 Minuten unterwegs. Dann auch mal eine Stunde, aber dann noch mit kurzen Pausen. Fiete regenerierte sich von Tag zu Tag schneller.

Frank und ich gehen mit Fiete am Kanal spazieren

Frank und ich gehen mit Fiete am Kanal spazieren

Außerdem bekam Fiete Dogosan von unserem Tierarzt, das sollte zur nutritiven Versorgung der Bindegewebsstrukturen des Bewegungsapparats führen. Dogosan führt dem Organismus die zur Reifung der Bindegewebsstrukturen des Bewegungsapparates (Gelenkknorpel, Synovia, Bänder, Sehnen, Bandscheiben) notwendigen Metaboliten des Intermediärstoffwechsels zu. (Werbetext)
Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. 🙂

24.06.2016
Fietes erste Nacht bei uns, hat er nicht alleine verbracht. Frank und ich bauten unser Bett im Wohnzimmer, auf unserem Schlafsofa. Die Küchentür in den Garten blieb auf, so das Fiete nicht anhalten muss, er konnte jederzeit sein Geschäft machen. In der zweiten Nacht sind wir ebenso verfahren.

26.06.2016
In seiner dritten Nacht bei uns, hat Fiete das erste Mal so ganz alleine durch geschlafen ohne uns. Frank war bis 0 Uhr unten bei ihm und ist dann hoch ins Bett gekommen. Vor der Treppe ist nun eine Tür so das Fiete nicht hoch kommt. in den ersten 1,5 Stunden hat er ab und an gefiept, hielt sich aber in Grenzen. Dann war Ruhe.
Die Küchentür zum Garten blieb die Nacht auf, so das auch kein “See” oder “Haufen” im Haus gelandet ist,
… und die Freude, als ich um 6:30 Uhr wieder runter kam, war Filmreif.

Fiete liegt bei uns im Flur

Fiete liegt bei uns im Flur

Eine Woche später, am 30.06.2016, war Frau Meyer vom Tierheim Soltau da und hat sich Fiete und sein neues Zuhause angeguckt. Fiete hat sich mächtig gefreut über sie, Frau Meyer war in seinem kurzen Leben vermutlich die bisher einzige Konstante. Sie hatte nichts auszusetzen und hat Fiete gesagt das er ein schönes Zuhause gefunden hat. Somit wurde aus dem Probewohnenvertrag ein Tierabgabevertrag gemacht und Fiete ist somit offiziell Mitglied der Familie Kohn!

Fiete hat nun auch bereits drei Nächte nicht mehr in die Wohnung gemacht! Er hält sein Zuhause bisher sauber.

Unser Fiete hat die vierte Nacht bei uns überstanden. Gestern Abend kein fiepen, als hätte er verstanden das wir da oben ja nicht weg sind. Die Begrüßung war wieder der Hammer. Kuscheln, wedeln und leises fiepen um zu zeigen wie er sich freut, aber das beste war, auch als Frank runter kam, hat er sich ganz vorsichtig und deutlich näher als sonst, und mit leisem fiepen, gefreut. Wenn dass kein Fortschritt ist …

Die Gartentür blieb die Nacht auf und kein “Geschäft” wurde drinnen gemacht, jedoch war in der zweiten Nacht in Folge mein gelber Sack aufgebissen. Sehr unwahrscheinlich das eine Katze direkt vor der Küchentür eine Fischdose ausleckt. Zumal Fiete sich als Essensdieb erwiesen hat. Also muss ich mir was einfallen lassen

Fiete hat leider Angst vor Frank.
Es ist echt schade, der Mann den sonst alle Tiere lieben, macht Fiete Angst. Er traut sich nicht zu Frank zu gehen. Wenn Frank ihn an die Leine machen will, damit die beiden ihre Runde drehen können, dann muss er ihn rufen und sitzen lassen. Dann bleibt Fiete “erstarrt” sitzen und lässt sich anleinen. Wenn die beiden unterwegs sind, Fiete bleibt immer an der Leine, dann kann Frank ihn anfassen, dann gibt es diese Ängste nicht. Schnell haben wir gemerkt, das diese Ängste draußen kauf vorhanden sind, aber ganz schlimm im Haus.

28.06.2016
Fiete machte gestern den Eindruck mit Frank spielen zu wollen und als Frank darauf einging schob er Panik und rannte weg. Leider ist seit dem wieder “Funkstille” was seine Beziehung zu Frank an geht. Heute morgen gab es auch keine Begrüßung für ihn …
Was wurde diesem Hund bloß angetan?

29.06.2016
Heute Nacht haben wir die Tür zum Garten geschlossen und Fiete hat von 23 Uhr bis 5, 30 heute morgen geschlafen und nirgends hin gemacht! Also das er gar nicht stubenrein ist, können wir abhaken. Das nicht doch noch mal ein Malheur passiert kann man ja nie ausschließen. Er ist heute morgen dann gleich in den Garten, hat sein Geschäft gemacht und ausgiebig Gras gefressen, um es anschließend wieder auszukotzen.

Frank hat gestern Abend festgestellt, das Fiete ihn eher ran lässt wenn ich nicht in der Nähe bin, also muss ich mich mal etwas zurückhalten wenn er da ist.

23.07.2016
4 Wochen ist Fiete nun bei uns. Er nähert sich Frank sehr langsam an. Gestern ist er zu Frank in den See gestiegen als er ihn gerufen hat. Den ganzen Abend konnte er ihn knuddeln und auch zum Sofa ist er gekommen als Frank gerufen hat. Entweder hat ihn der gestrige Tag so geschafft, oder der Knoten löst sich langsam. Müde ist er aber heute Morgen immer noch.

Fiete ist müde

Fiete ist müde

01.08.2016
Fiete hat heute seinen Doc kennengelernt. Er hat eine Salbe in die Augen bekommen und alle Krallen wurden gestutzt. Sonst gab es nichts zu tun. Fiete wiegt genau 32,1 kg und ist gesund!

08.08.2016
Fiete geht mittlerweile auch ohne Leine. Er ist sehr gut abrufbar, auch wenn er interessante Dinge sieht die er nicht sehen soll. Fiete hat auch keinerlei Jagdtrieb. Selbst ein vorbeiziehendes Rudel Hirsche wurde beäugt aber keine Anstalten zu hinterher laufen gemacht.

Fiete läuft ohne Leine

Fiete läuft ohne Leine

19.08.2016
Heute habe ich eine gute Nachricht für alle Fans von Fiete. Heute Morgen bekam ich im ersten Stock Besuch von Fiete. Er schnuffelte mich an, lies sich knuddeln und …

… stieg alleine die “böse” Treppe wieder runter. Ich war hin und weg. Fiete hat Treppen steigen gelernt!

26.08.2016
Fiete scheint angekommen!
Als Frank heute morgen zum Frühstück die Treppe runter kam, rief er Fiete und der kam Schwanz wedelnd zu Frank getrabt und hat genau so ein Theater gemacht, wie er es sonst nur bei mir macht. Fiete heult, winselt und reibt den Kopf an uns wenn er sich über ein Wiedersehen freut.
Wir hatten noch nie so einen “Sabbelkopp” wie Fiete. 🙂
Auch läuft Fiete nicht mehr weg, wenn Frank auf ihn zukommt. Frank genießt das Vertrauen von Fiete und Fiete genießt die Streicheleinheiten von Frank.

Berno/Fiete zieht ein

So sah ich Berno zum ersten Mal.

Fiete im Tierheim

Fiete im Tierheim

Er hieß “Berno” und saß im Tierheim Soltau/Tiegen.
Berno lebte als “Beethoven” vorher in einer Familie mit Kindern, wo er keinen eigenen Platz hatte, bei Menschen die von Hunden nichts verstanden. Als er nicht stubenrein wurde, hat man ihn im Hof angebunden, wo er sein Dasein fristete. Die Familie wurde des öfteren von einer Tierheimmitarbeiterin, die das Elend beobachtete, gebeten sich von dem Hund zu trennen, was sie jedoch nicht taten. Als es dann eines Tages ein Unwetter gab, und Beethoven auch bei ärgstem Hagel nicht reingeholt wurde, haben sie ihn mit der Polizei dort abgeholt und ins Tierheim gebracht. Dort wurde er Berno genannt.

Am Abend als Barry starb, guckte ich auf die Website von Bernhardiner in Not, und dachte erst an einen Sohn von Barry, so ähnlich war die Zeichnung auf dem ersten Blick. Unter Tränen schrieb ich spät Abends, im Bett sitzend, ab das Tierheim Soltau und fragte ob Berno noch zu haben ist. Ich glaubte nicht wirklich daran, aber ich musste fragen …

Am nächsten Tag erhielt ich eine Mail mit der Antwort das Berno noch da sei. Bis zum Abend wartete ich, bis ich Frank von dieser Möglichkeit erzählte. Frank war immer noch sehr traurig wegen Barry und vermutlich noch nicht bereit für einen anderen Hund. Aber ich, und ich brachte Frank dazu, darüber nachzudenken. Ich rief die Anzeigt des Tierheim Soltau auf unserem Tablet auf und hielt es ihm hin.

Frank sieht Berno das erste Mal

Frank sieht Berno das erste Mal

Frank guckte sich die Bilder lange an und las den dazugehörigen Text genau. Er fand ihn auch sehr hübsch und guckte mich fragend an. Ich sagte ihm das ein neues “Hundefell” am besten unsere Tränen um Barry trocknen kann. Immer noch sehr traurig stimmte Frank zu.

Es gingen einige Mails vom Tierheim und mir hin und her, ich schrieb ein wenig über unsere Erfahrungen mit Bernhardinern, und schickte auch den Link zu diesem Blog. Am 23. Juni Holte ich Frank in Tiefstaak ab, wo er beruflich zu tun hatte, und wir fuhren wir zusammen nach Soltau um uns Berno anzugucken und ihn auch mit nach Langenlehsten zu nehmen.

Wir verliebten uns beide in diesen munteren Burschen und Berno zeigte auch keine Angst vor Frank. Berno war zusammen mit Spikey, einem anderen Hund in einem großen Auslauf. Beide kamen sofort zu uns und nahmen unkompliziert unsere Leckerlis. Wir unterschrieben einen Probewohnenvertrag und vereinbarten einen Besuchstermin eine Woche später. Dann zogen wir zusammen mit Berno von dannen.

Ich brachte Frank wieder nach Tiefstaak zurück und fuhr mit Berno nach Hause. Dort angekommen schnüffelte er sich durch das ganze Haus. Dabei “arbeitete” er sich auch die Treppe hoch in den ersten Stock, wo unsere Schlaf und Gästezimmer liegen. Er sollte ja auch sein Zuhause kennen lernen. Was ich jedoch nicht bedacht habe, Berno konnte keine Treppen steigen. Jedenfalls nicht runter …

Nun stand er da oben und fiepte weil er nicht mehr alleine sein wollte. Ich traute mich nicht die 32 kg Hund die Treppe runter zu tragen, also ging ich zu ihm nach oben damit er nicht alleine war, machten den Fernseher an und wartete auf Frank, der sollte gegen 16,30 Uhr Zuhause sein.

Berno in Langenlehsten

Berno in Langenlehsten

Berno gefiel das recht gut, und er aalte sich lang und breit vor unserem Bett.

Nach einiger Zeit machte ich mir ein bisschen Gedanken, ob Berno mal musste. Gegen 16 Uhr rief Frank an, er musste noch einmal zu einer anderen Baustelle, er kommt später …
Es ist echt wie verhext, immer wenn ich ihn brauche und Zuhause auf ihn warte, muss er länger arbeiten.

Na gut, Berno musste runter. Ich versuchte Berno zu locken, ich nahm ihn am Halsband und wollte einfach losgehen als sei es das normalste der Welt. Berno war anderer Meinung. Mit fiel ein, das ich noch Wiener Würstchen im Kühlschrank hatte die er mochte, also legte ich kleine Stückchen auf die Treppenstufen um ihn zu locken. Es funktionierte nach langem Zögern bedingt. Berno kam die die Hälfte der Treppe runtergelaufen/runtergeutscht. Dann kriegte er Panik und versteifte. Ich griff mir die steifen 32 kg und schlich mit dem Hintern an dem Geländer vorsichtig runter.

Berno und ich waren fix und fertig als wir unten an kamen. Er ging mit mir in den Garten und machte seine Geschäfte. Ich stelle unten ein Türgitter vor die Treppe, das Berno nicht noch einmal hoch läuft.

Im Laufe des Nachmittags probierte ich die Namen Beethoven und Berno aus, der Hund reagierte auf keinen der beiden Namen, also überlegte ich wie er heißen könnt. Namen mit i kommen bei Hunden ja immer gut an. Ich probierte so das eine oder andere aus, war aber nicht zufrieden. Wenn ich mich zurück erinnere, das hat es wohl zwei Tage gedauert, bis er seinen Namen Fiete bekam.

Die Geschichte dazu: Unsere jüngste Tochter Katharina solle Fiete heißen, wenn sie ein Junge geworden wäre. Die ganze Familie wünschte sich ein Mädchen …

Egal, ich fand den Namen immer schon gut, und Fiete reagierte recht schnell darauf. Fiete war nun ein Teil der Familie Kohn!

Fiete ist angekommen, hier liegt er im Wohnzimmer vor dem Sofa

Fiete ist angekommen, hier liegt er im Wohnzimmer vor dem Sofa

Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten läuft unter Wordpress 6764
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates