Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten

Ein Blog über unsere Hunde in Langenlehsten

Gleich und Gleich gesellt sich gern

Bonnie und Barry verstehen sich prima. Sie ist ab und an noch etwas zickig wenn er ans Futter geht, und treibt ihn weg. Er lässt sich aber auch wegtreiben. Wenn sie dann schläft oder woanders liegt, dann geht er ans Futter. So langsam legt sich dieses Verhalten aber, sie hat wohl endlich geschnallt das immer Futter da ist. Wir füttern Bozita Original und davon stehen immer zwei Hundenäpfe gefüllt in der Küche. Die beiden Hunde dürfen fressen wann und wie viel sie wollen. Ich vermute mal, dass das Futter nicht lecker genug zum schlemmen ist, aber es schmeckt soweit, dass man es zum Hunger stillen zu sich nehmen kann.

Wir haben schon mit unseren vorherigen Hunden Mary + Teddy damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Diese beiden haben sich sogar ein Napf geteilt. Bei Bonnie und Barry wäre ein Napf zu klein, da sie doch größere Portionen fressen, als andere Hunde in Normalgröße. Da wäre ich ständig mit nachfüllen beschäftigt.

Sie ist auch ein bisschen Eifersüchtig, und drängt sich immer dazwischen wenn man Barry streichelt. Aber auch das muss sie lernen, sie ist ja kein Einzelhund. Sie muss zwar meinen Mann und mich teilen, hat aber im Gegenzug immer jemanden bei sich und ist nie alleine.

Spiel mit mir....

Spiel mit mir....

Wir sind wirklich glücklich, das die beiden Hunde sich so herzlich gut verstehen. Es ist fast so wie mit unseren vorherigen beiden, die waren jedoch Wurfgeschwister, da kann man dieses Verhalten auch erwarten. Aber Bonnie und Barry, die scheinen wirklich aufeinander gewartet zu haben, die sind einfach ein tolles Team, bei dem sie das Sagen hat.

4 Kommentare

  1. Anita Schaschl:

    Sehr geehrte Frau Kohn,

    habe die Berichte über Ihre Bernhardiner gelesen. Nunmehr zu meinem “Problem”. Wir haben seit Samstag einen Bernhardiner Winni. Winni ist ein Traumhund, geb. am 8.10.2008 wurde aber absolut nicht sozialisiert. D.h. er kennt nur seinen Wurf und bellt und knurrt alles an was er sieht. sie versucht sogar zu schnappen, zieht aber die Rute ein. wir haben sonst eher keine Hundeerfahrung. was sollen wir am besten tun. wir wohnen in der Stadt und treffen natürlich immer wieder “fremde” Hunde. wir können unserem Berni nicht alle Hunde vorstellen…bis zum kommenden we 27.2. haben wir zeit uns zu “entscheiden” ob wir Winni zurückgeben, oder behalten. können sie uns vielleicht einen Rat geben. weiß schon Ferndiagnose ist schwierig. man sagte uns bei den Therapiehundeausbildern nur, der Hund sei bereits geprägt und da sei nicht mehr viel zu machen. meine Tel.Nr. 0043 XXXXXXX meine mailadresse sehen sie eh lg Anita Schaschl

  2. Christiana Kohn:

    Moin Moin Frau Schaschl,

    ich habe mir erlaubt, aus Ihrem Kommentar die Telefonnummer und die Mailadresse zu entfernen, damit Sie nicht von anderen belästigt werden.

    Das Telefonat war sehr nett und ich denke wir sollten in Kontakt bleiben, es ist immer gut wenn man sich austauschen kann.

    Ich freue mich das Winni bei Ihnen bleiben kann und wünsche Ihnen alles erdenklich Gute und sehr viele schöne Stunden mit ihr.

    Gruß
    Christiana Kohn

  3. Anita Schaschl:

    Hallo Frau Kohn,

    mittlerweile hat unser „Untier“ einen freiwilligen Hundeführerschein (mit „Null Problemo“) und ist eine ganz ganz liebe. Sie zeigt ihr früheres Verhalten lustigerweise nur noch bei ganz ganz ängstlichen Hunden, wobei sie diese eigentlich nur mit der Nase herumstupst. d.h. der Hund liegt eh am Rücken am Boden (meist schon bevor sie überhaupt in seine Nähe kommt!!!) aber das eigentlich auch nur bei 2 Hunden, und die beiden sind die “Prügelknaben” der ganzen Hundezone.
    Sie wird jetzt auch etwas “bulliger”. Früher glich sie ja eher einem Windhund (weil so heikel!). Am liebsten würde sie natürlich mein Futter fressen und bei mir auf der Couch und im Bett liegen. Der einzige Grund, neben dem dass man für 2 Hunde keinen “Ferienplatz” findet) warum ich keinen kl. Hund habe (der hätte alle unangenehmen Eigenschaften die ein Hund haben kann …)ja wie gesagt sie ist eine ganz ganz liebe geworden und macht uns sehr viel Freude. Jetzt mit fast 2 Jahren ist sie auch zu 97% brav. Nur das hier ist so richtig Bernhardinerlike (beim Kommen nur keinen Stress immer schöne langsam … und das kann dauern. Sie macht sich zwar meist unverzüglich auf den Weg, aber eine Schnecke ist schneller als sie). Damals hatten wir ja auch immer wieder Probleme mit dem Durchfall, aber seit wir Fleisch und Gemüse ohne Nudeln Flocken etc füttern funktioniert alles supi.
    Lg Anita Schaschl

  4. Christiana Kohn:

    Moin Moin Frau Saschl,
    es freut mich wirklich das Winni sich bei Ihnen so gut eingelebt hat, und vor allem freue ich mich das Sie mir und meinen Lesern davon berichten.

    Hatte ich Sie schon mit unserem Hundeforum bekannt gemacht?
    http://www.norddeutscher-hundetreff.de
    Dort schreiben auch andere Bernhardinerbesitzer über Ihre Erlebnisse.

    Gruß
    Christiana Kohn

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten läuft unter Wordpress 975
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates