Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten

Ein Blog über unsere Hunde in Langenlehsten

Tag: Erziehung

Bernhardiner oder nicht Bernhardiner

Entscheidungshilfe für oder gegen einen Bernhardiner als Hund.

Sie möchten einen Bernhardiner?
Warum?
Weil er süß und so knuffig ist?

Ist Ihnen Bewusst, das sie vorhaben einen sehr anspruchsvollen Hausgenossen zu sich zu nehmen? Das sagen einem die vielen Bernhardiner Besitzer nicht, weil es ihnen vermutlich gar nicht bewusst ist, aber ein Bernhardiner erfordert sehr viel Zeit von einem.

So ein Welpe ist absolut süß, da brauchen wir gar nicht drüber reden, niedlich, knuffig und tollpatschig, das sind Vokabeln die man im Zusammenhang mit Welpen gerne benutzt. Woran man jedoch unter Umständen nicht denkt, wie viel Zeit so ein Hund benötigt um ihm gerecht zu werden.

Ich möchte niemanden die Anschaffung eines Bernhardiners ausreden, im Gegenteil ich möchte ganz viele Menschen dazu animieren, aber auf keinen Fall unter falschen Voraussetzungen, denn dann kann diese Beziehung nur schief gehen.

Wir haben einen großen Garten und ein großes Haus. Mehrmals täglich dürfen Bonnie & Barry in den Garten und 2 – 3 Mal täglich drehen wir zusammen eine größere Runde. Jede Runde ist mindestens 45 Minuten lang, meist jedoch 60 – 90 Minuten.

Bernhardiner sind nicht wirklich geeignet um neben dem Fahrrad zu laufen, aber gehen können sie wirklich stundenlang. Wenn sie jung sind, das ist dieser Bewegungsdrang unbändig und wenn man ihm nicht gerecht wird, dann wird schon mal ein Teppich oder ein Stuhlbein zerbissen.

Es sagt einem vorher kaum einer, dass solche Hunde auch deutlich mehr Dreck machen als kleinere. Barrys Fußtapsen sind ca. 10 cm im Durchmesser und davon hat er 4 Stück. Den Dreck den er an einem feuchten Tag mit rein nimmt kann man sich kaum vorstellen. Bei mir sind das zusammen dann gleich 8 Pfoten. Ich muss die 80 qm Wohnfläche die wir unten gefliest haben, jeden zweiten Tag saugen und wischen. Das ist immer eine Stunde arbeit. Mindestens 2 Stunden täglich bin ich mit Gassi gehen beschäftigt. Einmal die Woche sammle ich die „Tretminen“ ein die die beiden in den Garten setzen, (und das sind große Haufen…) da bin ich auch gut 30 Minuten mit beschäftigt.

Türen müssen deutlich öfter abgewischt werden, weil da wo die Hunde immer entlang gehen (und die gehen gerne an der Wand) alle Türrahmen dunkle Ecken bekommen.  Überall hinterlassen die Hunde ihr Haarfett. Es ist ja nicht so das andere Hunde das nicht auch machen, aber es ist halt ein Unterschied ob 5 – 15 kg durchs haus ziehen oder 60 – 80 kg.

Die Wände sollten mit abwaschbarer Farbe gestrichen sein, oder der untere Meter gefliest oder getäfelt sein, damit die Pflege des Hauses leichter fällt. Viele halten Bernhardiner draußen, aber ich möchte einen Hund der das Haus von innen bewacht und den ich ab und an mal knuddeln kann. Wir haben eine recht innige Beziehung zu unseren Tieren. Sie liegen abends bei uns vor dem Sofa und lassen sich dort kraulen.
Dann gehen wir auf den Hundeplatz und trainieren mit beiden Hunden. Wenn solch ein Hund nicht bei Fuß gehen kann und immer an der Leine zieht, dann wird man kein Vergnügen an diesen liebenswerten Geschöpfen haben. Die Hunde müssen keine Begleithundprüfung oder ähnliches ablegen, aber sie sollten „Sitz“, „Platz“, „Hier“, „Fuß“ und „Bleib“ beherrschen, das kleine Hunde ein mal eins können.

Wenn jetzt ein Partner den anderen dazu überredet, einen Bernhardiner, oder einen vergleichbaren Hund, anzuschaffen, dann wird der überredete immer Probleme mit der Mehrarbeit und den Ansprüchen der Hunde haben. Beide Partner müssen sich über diese Probleme im Klaren sein, damit die Enttäuschung später nicht zu groß wird.

Wenn ihnen bewusst ist, das ihr Haushalt mehr Dreck sehen wird, das sie Spaziergänge bei jedem Wetter unternehmen werde, das die Hunde ihnen die Haare vom Kopf fressen werden, das auch der Tierarzt etwas teurer wird (Es wird bei mehr Gewicht auch mehr Serum benötigt), dann schaffen sie sich einen Bernhardiner an und erfreuen sich an der Liebe und am Vertrauen das dieser großen Tiere ihnen entgegenbringen werden.

Ich weiß gar nicht wie ich früher ohne diese Hunde leben konnte und ich kann mir im Moment kein Leben ohne sie vorstellen.

Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten läuft unter Wordpress 3463
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates