Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten

Ein Blog über unsere Hunde in Langenlehsten

Tag: Katzen

Karlchen hat uns verlassen

Tja, nun hatte er gerade seine eigene Ketegorie bekommen und da geht er von uns. Am Mittwoch den 11.März 2009 lag er tot in unserem Bett. Karlchen hatte zwischen uns beiden, in der Besucherritze ein eigenes kleines Kissen, auf dem er immer sein Haupt bettete. Er war hat King Karl, er brauchte das.

Abends zuvor kam er schnurrend ins Bett und hat seine Streicheneinheiten verlangt. In der Morgendämmerung hab ich ihn auch noch mal gestreichelt, aber gegen 8,30 Uhr als wir aufgestanden sind, lebte er nicht mehr. Es sah aus als ob er schlief. Es muss ihn wirklich im Schlaf hingerafft haben, den er hatte keine sichtbaren Krankheitsanzeichen und lag absolut entspannt wie immer zusammengerollt an seinem Kissen.

Frank und ich haben seinen Tod beweint. Abends haben wir ihn dann in unserem Garten beerdigt. Er fehlt mir unheimlich, aber es macht im Moment keinen Sinn neue Katzen anzuschaffen, da wir mit meiner “Mütterlichen Freundin” Inge und den beiden Bernhardinern im Mai nach St. Peter-Ording in eine Ferienwohnung fahren. Dann brauchen wir dieses Jahr keinen Katzensitter und können das Haus abschließen.

Außerdem haben wir jetzt im Sommer den ganzen Tag die Türen zum Garten auf, da ich aber 2 – 3 Katzen aus dem Tierheim holen will, müssen die Türen erst einmal zu bleiben, damit dieses Ihr Zuhause werden kann. Wenn sie sich eingelebt haben, dann können sie rein und raus, wie sie wollen, aber vorerst nicht.

Deswegen haben wir uns entschieden, das wir diesen Sommer Katzenfrei bleiben. Und glaubt es mir, es fällt sehr schwer. Seit 15 Jahren haben wir Katzen und nun mit einem Mal nicht mehr…
Aber ich weiß es kommen wieder andere Zeiten.

Karlchen

Karlchen ist unser Kater.

Karlchen liebt leere Kisten, auch wenn es manchesmal eng wird.

Karlchen liebt leere Kisten, auch wenn es manchesmal eng wird.

Karlchen ist der letzte Mohikaner der einstmals so großen Katzenfamilie hier im Haus. Sein Bruder Felix wurde tot gebissen, ein anderer Felix kam verletzt nach Hause und hat diese Verletzungen nicht überlebt. Balu kam mit gebrochenem Rücken auf zwei Beinen nach Hause und starb. Lucky sein Bruder haben wir so verwurmt aus dem Tierheim Schwarzenbek bekommen, das wir ihn nicht mehr retten konnten. Er starb an Schwäche nach 6 Tagen. Wagner ist ertrunken.

Für weitere drei Katzen (Tiger, Garry und Cokie)die hier im Hause bei meiner Schwägerin lebten, mussten nach dem Tod Ihres Frauchens ein neues Zuhause gesucht werden, da sie zuviel Angst vor unseren Hunden hatten und ich nicht an mehreren Stellen im Haus Katzen füttern konnte. Sie haben alle ein liebevolles Zuhause gefunden.

Nun haben wir nur noch Karlchen, genannt „King Karl“ im Haus. Er ist rot getigert, kastriert und wird dieses Frühjahr 12 Jahre alt. Wir wollen erst wieder neue Katzen nach dem Ableben von Karlchen anschaffen. Er ist sehr gerne alleine und ihm passt es nicht wenn fremde Katzen hier sind. Da er ja nun auch mit den neuen Hunden zu kämpfen hat, wollen wir ihm nicht weiteren Stress zumuten.

Karlchen schläft auf Herrchens Schoß

Karlchen schläft auf Herrchens Schoß

Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten läuft unter Wordpress 3328
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates