Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten

Ein Blog über unsere Hunde in Langenlehsten

Tag: Trauer

Max hat uns verlassen

Vor Weihnachten waren wir mit ihm in der Tierklinik Oerzen und es wurde festgestellt, das er eine schwere Herzmuskelentzündung und einen Herzfehler hatte. Außerdem machten seine Nieren wieder mal Stress. Max bekam div. herzstärkende und beruhigende Mittel + ein Antibiotika. Es waren drei mal am Tag mehrere Tabletten. Einige von denen schlugen ihm auf den Magen, so das er nach Weihnachten jede Form der Nahrung verweigerte, weil er überall Tabletten vermutete.

Es ging ihn nach den Feiertagen sehr schlecht, und Frank fuhr im neuen Jahr noch einmal mit ihm in die Tierklinik. Es wurde festgestellt, das es den Nieren wohl wieder besser ging, und die Herzmuskelentzündung war auch beseitigt, aber Max hatte von vorher 70 kg, nur noch knappe 60 kg auf den Rippen. Dr. Koch gab Frank andere Medikamente, die nur noch sein Herz unterstützten. Wir kauften frischen Pansen, der Max nun doch zum fressen stimulierte. Er musste nun nur noch zwei mal am Tag Tabletten nehmen, und die steckten wir in den Pansen.

Max ging es bedeutend besser und er führte sich teilweise auf wie ein junger ungestümer Hund, der er ja auch war, nur das er eben sehr schnell ausgelaugt war. Er legte auch ordentlich Gewicht wieder zu, so das wir Hoffnungen schöpften, das er mit dieser Herzschwäche noch einige Jahre leben konnte.

Die letzte Woche merkte ich das er noch ein wenig schneller schlapp machte, aber sonst war er gut drauf.

Vorgestern dann, am 12 Februar um 15,05 Uhr, ist Max gestorben.

Er ging mit Barry an die Tür, weil 2 Schlafgäste mit dem Auto vorgefahren sind. Ob er sich aufgeregt oder erschrocken hat, kann ich nicht sagen. Er plumpste mit einem Mal um und als ich Sekunden später bei ihm war, lag er ruhig da uns gab noch einen langen jaulenden Ton von sich, wie sonst im Garten wenn er andere Hunde oder die Feuerwehr Sirene hörte, dann kam noch zweimal Schnappatmung und dann schlug sein Herz nicht mehr.  Max war tot.

 

Das letzte Foto von Max

Das letzte Foto von Max

Wir sind unendlich traurig und hoffen das er einen guten Weg über die Regenbogenbrücke gefunden hat. 4 Jahre und 5 Monate durften wir mit ihm leben, es war eine schöne Zeit. Nie haben wir es bereut, Max zu uns geholt zu haben. Es war so ein großer zärtlicher Bär …

Karlchen hat uns verlassen

Tja, nun hatte er gerade seine eigene Ketegorie bekommen und da geht er von uns. Am Mittwoch den 11.März 2009 lag er tot in unserem Bett. Karlchen hatte zwischen uns beiden, in der Besucherritze ein eigenes kleines Kissen, auf dem er immer sein Haupt bettete. Er war hat King Karl, er brauchte das.

Abends zuvor kam er schnurrend ins Bett und hat seine Streicheneinheiten verlangt. In der Morgendämmerung hab ich ihn auch noch mal gestreichelt, aber gegen 8,30 Uhr als wir aufgestanden sind, lebte er nicht mehr. Es sah aus als ob er schlief. Es muss ihn wirklich im Schlaf hingerafft haben, den er hatte keine sichtbaren Krankheitsanzeichen und lag absolut entspannt wie immer zusammengerollt an seinem Kissen.

Frank und ich haben seinen Tod beweint. Abends haben wir ihn dann in unserem Garten beerdigt. Er fehlt mir unheimlich, aber es macht im Moment keinen Sinn neue Katzen anzuschaffen, da wir mit meiner “Mütterlichen Freundin” Inge und den beiden Bernhardinern im Mai nach St. Peter-Ording in eine Ferienwohnung fahren. Dann brauchen wir dieses Jahr keinen Katzensitter und können das Haus abschließen.

Außerdem haben wir jetzt im Sommer den ganzen Tag die Türen zum Garten auf, da ich aber 2 – 3 Katzen aus dem Tierheim holen will, müssen die Türen erst einmal zu bleiben, damit dieses Ihr Zuhause werden kann. Wenn sie sich eingelebt haben, dann können sie rein und raus, wie sie wollen, aber vorerst nicht.

Deswegen haben wir uns entschieden, das wir diesen Sommer Katzenfrei bleiben. Und glaubt es mir, es fällt sehr schwer. Seit 15 Jahren haben wir Katzen und nun mit einem Mal nicht mehr…
Aber ich weiß es kommen wieder andere Zeiten.

Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten läuft unter Wordpress 6313
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates