Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten

Ein Blog über unsere Hunde in Langenlehsten

Treffen am Lütjensee

Am 18.07.2009 war es nun soweit. Wir sollten es nun endlich einmal schaffen zu dem Bernhardiner Treffen am Lütjensee zu kommen. Meine Freundin Alexia war dieses Wochenende auch da und so wollten wir zu dritt mit unseren beiden Bernhardinern den Lütjensee stürmen.

Ich habe Profi Crêpes Platten weil ich früher einmal mit einem Verkaufshänger über die Wochenmärkte gefahren bin. Den Hänger habe ich verkauft, aber die Platten behalten. Die werden seit dem ein bis zweimal im Jahr genutzt. Um 10 Uhr stand ich in der Küche und habe 43 Crêpes gebacken. Warum nur 35 mitgekommen sind ist mir schleierhaft….

Kurz vor 13 Uhr haben wir endlich Essen, Handtücher und die Hunde im Auto gehabt. Den Parkplatz am Lütjensee haben wir schnell gefunden, um übers Handy haben wir dann geklärt wo die anderen sind. Leider haben einige abgesagt, so das wir nur zwei andere Bernhardiner (Jenta und Elli) mit Ihren Herrchen und Frauchens angetroffen haben.

Ein anderes Ehepaar ist ganz ohne Ihren Hund (Bobby) gekommen, denn Bobby wurde 14 Tage vorher der Bauch aufgeschnitten, da er Rouladen aus dem Topf geklaut und samt Fleischnadeln gefressen hatte.  Er hatte noch weitere 14 Tage Spielverbot und das ist bei einem solchen Treffen nicht einzuhalten.

Bonnie und Barry haben gleich die “Meute” begrüßt. Es gab keine Zickereien, alle hatten sich lieb. Es war wirklich sehr harmonisch, auch unter den Erwachsenen.

Hier sind einige Impressionen von dem Treffen. Vielen Dank an Nick für die schönen Bilder.

Der Grillplatz an dem wir uns trafen

Der Grillplatz an dem wir uns trafen

Barry (re) und Jenta (li) lernen sich kennen

Barry (re) und Jenta (li) lernen sich kennen

Barry und Ellie rennen um die Wette

Barry und Ellie rennen um die Wette

Der (noch) gefüllte Grill

Der (noch) gefüllte Grill

Barry sprintet hinter Elli ins Wasser hinein

Barry sprintet hinter Elli ins Wasser hinein

Schneller als ihm bewusst war landete er im tiefen Wasser und musste zwei Schwimmzüge machen.  Total erschrocken schwamm er zurück und den weiteren Tag beschränkte er sich darauf nur die Pfoten mit Wasser zu benetzen. Schwimmen war nicht sein Ding.

Bonnie "stiefelt" ins Wasser und fühlt sich nicht wohl.

Bonnie "stiefelt" ins Wasser und fühlt sich nicht wohl.

Auch Bonnie machte nicht den Eindruck das sie ein “Wasserhund” ist, Sie hat es wohl ausprobiert, aber das war dann auch bereits genug.

Beim Essen wurden wir aufmerksam beobachtet

Beim Essen wurden wir aufmerksam beobachtet

Zuhause bettelt keiner meiner Hunde, aber hier war es wohl zu nah an der Schnauze, wir wurden Hypnotisch angestarrt.

Barry "paniert" Jenta

Barry "paniert" Jenta

Hundepanade: Hund erst durchs Wasser ziehen, den feuchten Hund dann durch den Sand rollen. Fertig!

Frauchen und Bonnie heulen den (nicht zusehenden) Mond an

Frauchen und Bonnie heulen den (nicht zusehenden) Mond an

Barry lässt sich auch nicht lange bitten und heult mit

Barry lässt sich auch nicht lange bitten und heult mit

Satt und müde haben wir am Nachmittag die Runde aufgelöst und sind alle gemeinsam zu unseren Autos gegangen.

1 Kommentar

  1. lisa:

    wowwwwww

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bernhardiner (Mix) in Langenlehsten läuft unter Wordpress 2832
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates